Pink Moon am Achtermann

Eigentlich wollte ich den sogenannten "Supermond" auf das Zelluloid, sorry, dem Sensor brennen. Da ja ein wolkenloser Himmel vorausgesagt worden ist, sollte sich das Aufstehen um 4 Uhr Nachts auch lohnen. Nun ja, es hat sich zwar gelohnt aber der Supermond war nicht dabei :( Als ich um 4:45 am Königskrug aus dem Auto stieg, zeigte er (der Mond) sich auch in voller Pracht. Was mir allerdings nicht passte, war der Vordergrund. Ich wollte auf gar keinen Fall ein Standardmondbild haben, wo sich der Mond ganz allein am Nachthimmel zeigt. Also machte ich mich auf den Weg zur Achtermanshöhe. Ich versprach mir davon einige schöne Felsformationen inkl. Supermond ablichten zu können.


Der steinige Weg zur Achtermannshöhe/Harz (bergab aufgenommen)

Was soll ich sagen, als ich oben war, war dieser fast nicht mehr sichtbar. Da im Osten zwischen Brocken und Wurmberg die Sonne aufging, wurde der Mond immer blasser und ging recht schnell unter.


Also dann doch noch mal einen Sonnenaufgang, ist ja fast das Gleiche wie der

Pink-Superduper-Voll-Mond - Der kommt ja irgendwann wieder ;)



Blick zum Wurmberg

Auch der Ausblick ist von dort Oben grandios! 360° Aussicht sozusagen. Auf jeden Fall eine Alternative zum Brocken, auch ohne Bratwurst und Erbsensuppe.


Blick zum Brocken

Lange hatte ich es da Oben allerdings nicht ausgehalten. Der Wind pfiff wie im Februar mit ähnlich kalten Temperaturen. Also packte ich nach einigen Aufnahmen alles wieder zusammen und machte mich auf den Rückweg. Ein paar schöne Impressionen lieferte aber auch dieser.


Alpenglühn im Harz

Auch diese Bank hält Wanderern Stand

Zuhause angekommen, gab es den 2. Kaffee und frische Brötchen - eigentlich auch wie immer :)


Bis bald im Wald

Christian

33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen